Logo des Grundschulaktionstags Anmelden

Menü

schliessen

ZURÜCK IN DIE SPORTHALLE

Der Handball-Grundschulaktionstag steht in den Startlöchern - Jetzt anmelden und mitmachen! Anmeldeschluss ist der 08.10.2021.

anmelden

Der Handball-​​​Grundschulaktionstag im Bremer handballverband

Am 12.11.2021

 

Wir starten wieder durch! Der Bremer Handballverband und der DHB begeistern mit dem Handball-​​​Grundschulaktionstag endlich wieder bundesweit Grundschüler*innen für unseren schönen Handball-​​​Sport. 

In ca. zwei Schulstunden werden zunächst mit dem offiziellen Handball-​​​Spielabzeichen des DHB – dem Hanniball-​​​Pass – die individuellen Fähigkeiten der Kinder an fünf Stationen geschult, bevor teamorientierte Spiel-​​​ und Übungsformen das kreative Miteinander und das Handballspielen fördern. Unterstützung erhalten die Schulen dabei von Übungsleiter*innen aus einem lokalen Handball-​​​Verein.

Die AOK – Die Gesundheitskasse, der Bremer Handballverband und der DHB stellen darüber hinaus kostenfrei verschiedenen Materialien für die Kinder und Lehrkräfte zur Verfügung. So erhält jedes Kind seinen persönlichen Hanniball-​​​Pass als Auszeichnung und für die Umsetzung der Spielformen und weitere Integration des Handballsports in den Schulunterricht werden anschauliche Broschüren zur Verfügung gestellt. Viele Inhalte sind zudem im Materialbereich zum Download verfügbar.

Und das ist noch nicht alles: Unter allen teilnehmenden Schulen werden im Anschluss an die bundesweiten Grundschulaktionstage 11 AOK Star-​​​Trainings verlost. Mit etwas Glück trainieren Ihre Schüler*innen also vielleicht bald mit den Stars des DHB in Ihrer Schulsporthalle. Weitere Informationen zu den AOK Star-​​​Trainings erfahren Sie in Kürze hier auf der Webseite oder schon jetzt hier.

WIR SPIELEN HANDBALL! – SIND SIE AUCH DABEI?

Also nichts wie los: Melden Sie Ihre Schüler*innen jetzt für den Handball-​​​Grundschulaktionstag an!

Anmeldeschluss ist der 08.10.2021

anmelden

Kontakt

Ihre Ansprechperson für den Grundschulaktionstag im Bremer Handballverband e. V.

Bremer Handballverband e. V. 
Rigaer Straße 1
28217 Bremen

Ansprechperson
Martina Schoof
Telefon: 0421 71593
E-Mail: martina.schoof@bremer-handballverband.de

 

Materialien

Für Grundschulen

Hier entlang

Materialien

Für Handball-Vereine

Hier entlang

HÄUFIG GEFRAGT – SCHNELL BEANTWORTET

Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen. Sollte Ihre Frage damit nicht beantwortet sein, wenden Sie sich bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen rund um Ihren Handball-Grundschulaktionstag gerne an Ihren Handball-Landesverband. Bei technischen Problemen steht Ihnen das Projektbüro des DHB zur Seite.

Anmeldeschluss ist vier Wochen nach Schuljahresbeginn.

Sollten Sie keine Bestätigungs-E-Mail erhalten haben, sehen sie bitte in Ihrem Spam Ordner nach. Sollte auch hier keine Mail angekommen sein, bitten wir Sie, die Anmeldung zu wiederholen und ggf. die Schreibweise der angegebenen E-Mail-Adresse zu überprüfen.

Unvollständige Anmeldungen dürfen aus Datenschutzgründen nicht berücksichtigt werden.

Jede Grundschule in der Bundesrepublik Deutschland sowie alle Handball-Vereine, die Mitglieder im Deutschen Handballbund e.V. (DHB) sind, können sich für den Handball-Grundschulaktionstag anmelden. Teilnehmen können alle Klassen von der 2. bis zu 4. Jahrgangsstufe. Die Anmeldung sowie das Materialpaket zum Handball-Grundschulaktionstag sind selbstverständlich kostenfrei.

Nach erfolgreicher Anmeldung stimmen Grundschule und Handball-Verein die Details zum Handball-Grundschulaktionstag miteinander ab. Haben Sie bei der Anmeldung angegeben, dass Sie noch keinen kooperierenden Handball-Verein bzw. Grundschule haben, meldet sich Ihr Handball-Landesverband schnellstmöglich bei Ihnen für das weitere Vorgehen.

Und so könnte der Tag bei Ihnen aussehen:

In zwei Schulstunden á 45 Minuten können Schüler*innen beim offiziellen Handball-Spielabzeichen des DHB – dem Hanniball-Pass – ihre persönlichen Fähigkeiten austesten und im Anschluss in verschiedenen Spielformen ihren Teamgeist unter Beweis stellen.

Der Hanniball-Pass ermöglicht einen einfachen Einstieg in den Handballsport. An 5 Stationen werden die individuellen Fähigkeiten trainiert. Jedes Kind erhält hierbei seinen persönlichen Hanniball-Pass als Urkunde.

In der zweiten Schulstunde steht der Teamgeist im Mittelpunkt. Bei der Spielform „Handball x 2“ lernen die Kinder miteinander zu spielen und ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. In dem Materialpaket finden Sie in der Broschüre Handball für Lehrkräfte weitere Spielformen, die an Ihrem Handball-Grundschulaktionstag umgesetzt werden können.

Unterstützung erhalten die Grundschulen von Übungsleiter*innen aus dem kooperierenden Handball-Verein. Diese begleiten den gesamten Handball-Grundschulaktionstag, bringen Equipment, wie z.B. Handbälle oder Hütchen sowie handballerisches Know-How mit.

Das benötigte Equipment für den Handball-Grundschulaktionstag ist abhängig von Ihrer Ausgestaltung des Tags. Vieles finden Sie mit Sicherheit schon in Ihrer Sporthalle, fehlendes Handballequipment bringt der Handball-Verein mit. Bitte sprechen Sie im Vorhinein ab, was benötigt wird und wer was zur Verfügung stellen kann. Anbei finden Sie schon einmal eine Auflistung des Equipments für den Hannibal-Pass und die Spielform Handball x 2:

  • 1 Handball in Größe 0 oder 1 für jedes Schulkind; alternativ einen Ball (Softball), der aufprellen kann

  • 4 Handballtore; alternativ 8 Stangen zum Bilden von Stangentoren

  • 2 Langbänke

  • Hütchen/Plättchen/Pylone in einer großen Anzahl

  • Markierungshemden in 4 Farben; falls nicht vorhanden auch nur eine Farbe möglich

  • 1 kleiner Turnkasten

  • 2 Sprungkästen

  • 2 Sitzbänke

  • 1 Turnmatte (2 x 1 m)

  • 11 Hütchen (Höhe: ca. 40 cm +/- 5 cm)

  • Markierungen/Klebeband

Ja, alle Grundschulen, die sich anmelden, erhalten folgende Materialien: Hanniball-Laufpässe inkl. Lanyards und Hanniball-Punkte-Aufkleber (für die Anzahl gemeldeter Schüler*innen), 1 x Broschüre „Handball-Grundschulaktionstag“, 1 x Broschüre „Handball für Lehrkräfte in der Grundschule“, 1 Siegelaufkleber „Partnerschule“. Die Materialien werden durch die Handball-Landesverbände an die Schulen oder an die kooperierenden Vereine ausgegeben.

Sollte kein Kontakt zu einem lokalen Handball-Verein bestehen, kann dies in der Anmeldung angegeben werden. Ihr Handball-Landesverband koordiniert die Suche nach einem geeigneten Verein und stellt den Kontakt her. Sollte widererwarten kein Handball-Verein aus der Region gefunden werden, so werden Hilfestellungen seitens des Handball-Landesverbandes geleistet, damit der Handball-Grundschulaktionstag dennoch umgesetzt werden kann. Diese werden individuell abgestimmt.

Auch wir können den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie nicht vorhersehen und können daher sowohl den Handball-Grundschulaktionstag als auch die anschließenden AOK Star-Training Veranstaltungen nur vorbehaltlich der aktuellen Pandemielage in der jeweiligen Region planen. Bei der Umsetzung des jeweiligen Handball-Grundschulaktionstags vor Ort sind die Schulen und Vereine dafür verantwortlich, die aktuelle pandemische Lage sowie die entsprechenden Vorgaben (z.B. durch Corona Schutzverordnungen) zu berücksichtigen. Sollten AOK Star-Trainings im kommenden Jahr nicht umsetzbar sein, so behält sich der DHB Änderungen an der Terminierung oder am Umfang sowie der Ausgestaltung des Gewinns vor.

Sprechen Sie Ihre Junior*innen an und nehmen Sie Kontakt zu den Eltern auf. Nutzen Sie lokale Kontakte und machen Sie Werbung für unseren Sport und die schöne Aktion. Findet sich keine Grundschule, geben Sie bei der Anmeldung an, dass Sie bislang keine kooperierende Grundschule haben, und Ihr Handball-Landesverband wird Sie bei der Suche und Kontaktaufnahme bestmöglich unterstützen.

Ja, alle Materialien sind frei zum Gebrauch. Allerdings dürfen die Werbemittel nur für den Handball-Grundschulaktionstag eingesetzt werden und Motive dürfen nicht verändert werden.

Wir bitten Sie in diesem Fall mit Ihrem kooperierenden Handball-Verein einen neuen Termin zu finden. Sofern dieser noch im bundesweiten Aktionszeitraum (bis zum 19.11.2021) liegt, besteht nach wie vor die Möglichkeit, an der Evaluation teilzunehmen und in den Lostopf für die AOK Star-Trainings zu gelangen.

Alle teilnehmenden Schulen können im Anschluss an den Handball-Grundschulaktionstag hier auf der Webseite einen Evaluationsbogen ausfüllen und absenden. Unter allen Einsendungen werden dann 11 AOK Star-Trainings ausgelost. Die Gewinner werden im Dezember 2021 schriftlich benachrichtigt. Die AOK Star-Trainings finden im Zeitraum Januar/Februar 2022 statt.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Handball-Landesverband. Den Kontakt finden Sie oberhalb im Bereich "Kontakt".

Für alle technischen Fragen rund um die Anmeldung steht Ihnen das Projektbüro DHB zur Verfügung:

c/o PIE five Marketing Gesellschaft für Kommunikation mbH

E-Mail: handball-grundschulaktionstag@dhb.de

Tel.: +49 2234 991 4 22

Alle Schulen, die beim Handball-Grundschulaktionstag teilgenommen haben, können im Anschluss hier auf der Webseite eine Evaluation ausfüllen und absenden. Die Evaluation sollte gemeinsam mit dem kooperierenden Handball-Verein ausgefüllt werden (sofern vorhanden). Damit nehmen Schule (und Verein) auf Wunsch an der Verlosung für die AOK Star-Trainings teil.

Die Gewinner-Schulen werden nach der Auslosung im Dezember 2021 schriftlich benachrichtigt. Kurz darauf wird sich das Projektbüro des DHB mit den Gewinnern in Verbindung setzen und den Tag gemeinsam mit ihnen und den jeweilig kooperierenden Vereinen planen und organisieren.

Die AOK Star-Trainings finden im Zeitraum Januar/Februar 2022 statt. Das genaue Datum wird mit den Gewinnerschulen individuell abgestimmt.

Das AOK Star-Training ist in 2 Teile aufgeteilt: Bis zu 40 Kinder nehmen an einer echten Handball-Trainingseinheit über 90 Minuten teil. Die Trainingseinheit wird von Stars des DHB und Helfer*innen angeleitet.

Im Anschluss an das AOK Star-Training findet ein großer Handball-Parcours für Schüler*innen der Schule in der Sporthalle statt. Den Handball-Parcours absolvieren die Schüler*innen nach und nach (z.B. klassenweise). Hierbei kommen verschiedene Aktions-Module rund um den Handball-Sport und das Thema Ernährung zum Einsatz. Den Parcours können maximal 100 Schüler*innen durchlaufen.

Die AOK bietet Familien nicht nur starke Leistungen zur Vorsorge und im Krankheitsfall, sondern engagiert sich mit Projekten für die Gesundheit von Kindern in Kitas und Schulen.